Emil – Tickets
25. Mai 2016
Emil auf Facebook

Aufgepasst!
Macht da nicht mit!

Ich bin richtig aufgebracht. Da versuchen wir, für die Fans schöne Emil-Tourneen zu organisieren und dann kommen so Ticket-Service-Geschäftemacher und kaufen in grosser Zahl bei den Theatern und/oder Vorverkaufsstellen Tickets ein bzw. reservieren sie.

Wenn dann die Theater meine Vorstellung als «Ausverkauft» melden, bieten diese Ticket-Geschäftemacher bzw. Graumarkt-Händler Eintrittskarten für Emil-Vorstellungen zu total überrissenen, unverschämten, teils verdoppelten Preisen an. Und wenn sie Tickets zu diesen überhöhten Preisen nicht los werden, werfen sie diese kurz vor der Vorstellung wieder auf den Markt. Zu diesem Zeitpunkt aber haben die Fans schon längst die Hoffnung aufgegeben, noch an Eintrittskarten zu kommen … mit anderen Worten, diese Tickets bleiben nachher unverkauft.

Das ist Betrug, der auf meine und die Kosten der Fans geht. Das ärgert uns sehr. Man muss diese Betrugsorganisationen absolut boykottieren.
Deshalb mein Aufruf an Euch: Kauft keine Tickets bei solchen Anbietern!!! Kauft Tickets nur direkt beim Haus, in dem ich auftrete oder bei seriösen Vorverkaufsstellen.

Interessant ist, dass ich gerade in der Zeitschrift «Saldo» (Nr. 9) über genau diese Praktiken gelesen habe. Und frustrierend ist, dass ich dort lesen musste «Bundesrat will nichts unternehmen». Er sagt, er wolle nicht «an den Grundprinzipien des freien Wettbewerbs, der Wirtschaftsfreiheit (…) rütteln.»
zum Artikel