Strassenkünstler

Otto il Bassotto

Eigentlich heisst er Paolo Sperduti, sein Künstlername «Otto il Bassotto», zu Deutsch «Dackel». Otto kommt aus dem Land der Ballons. In Sora, einer kleinen Stadt in Süditalien, zwischen Hügeln und Weinbergen, produziert die Familie «Rocca» seit 1902 Ballons in den unterschiedlichsten Formen und Dimensionen, wie es bisher noch niemand getan hat. Aus Spass und um sein Studium zu finanzieren, begann Otto 2002 mit eben diesen Luftballons auf der Strasse die Menschen zu unterhalten. So, wie es kein anderer tut. 

Seit 2010 ist «Otto il Bassotto» international unterwegs und hat seine Shows in mehr als 30 Ländern präsentiert. Freut euch auf Comedy, Magie, Improvisation und Clownerie ohne Sprache, dafür umso mehr fürs Auge.

www.ottoilbassotto.com

Der Eintritt in die Schmiedgasse ist kostenlos. Trotzdem kann die Strassenkunst nicht nur vom Applaus leben. Wir bitten euch, die Strassenkünstler mit einem Hutgeld nach eigenem ermessen zu unterstützen.